QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 2     1. Feb. 2018
Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 2  (01.02.2018)

BASICS, Seite 196-218


Effizienter Einsatz von Additive Manufacturing (AM) im Dentalbereich
Der aktuelle Stand im Jahr 2018
Schweiger, Josef / Trimpl, Johannes / Schwerin, Clemens / Güth, Jan-Frederik / Erdelt, Kurt-Jürgen / Edelhoff, Daniel
Der sinnvolle Einsatz von additiven Technologien ist sehr stark von der jeweiligen Indikation abhängig. Nicht jede technisch realisierbare Lösung ist sinnvoll. Als Beurteilungskriterien sollten an erster Stelle die Produktqualität und die Wirtschaftlichkeit des Prozesses stehen. Nur wenn diese Parameter zutreffen, macht die Anwendung der Technologie Sinn. Ein weiteres Kriterium ist die sogenannte "Killerapplikation", eine Anwendung also, die nur mittels der neuen Technologie umgesetzt werden kann. Hierzu zählt beispielsweise der Multimaterial-3-D-Druck (3-D-MMP).

Schlagwörter: 3-D-Druck, additive Fertigung, Additive Manufacturing, Hybridfertigung, CAD/CAM, 3-D-MMP
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)