Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 4     11. Apr. 2005
Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 4  (11.04.2005)

STEP BY STEP, Seite 404-411


Farbe ist Nebensache ...
Schünemann, Jan
Die Farbwahl ist immer wieder ein Thema in zahlreichen Veröffentlichungen. Wie und womit wird im Regelfall die Farbe bestimmt? Der Vita-Farbring hat sich überall auf der Welt durchgesetzt. Fast alle Keramikhersteller orientieren sich an diesen Farbmustern. Aber warum gibt es so aufwändige Farbmesssysteme? Die Trefferquote scheint trotz der vorhandenen Farbmuster nicht ausreichend. Die modernen Keramiken sind mittlerweile so perfekt auf lichtoptische Eigenschaften eingestellt, dass es möglich ist, natürlich wirkenden Zahnersatz herzustellen. Dieser Beitrag soll einen kleinen Überblick der Erfahrungen aus drei EG-Länder geben.

Schlagwörter: Keramik, Farbnahme, Patientenkurse
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export