Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 5     10. Mai 2005
Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 5  (10.05.2005)

CASE REPORT, Seite 486-494


Schrittweise Behandlungsplanung in der Frontzahnästhetik
Ästhetische Korrektur eines Diastema mediale im Oberkiefer mittels Keramikveneer und AllCeramic-Krone
Chiba, Toyokazu
Der ästhetischen Restauration stehen heute zahlreiche Alternativen zur Verfügung. Hierbei ist das diagnostische Wax-up ein unverzichtbares Mittel, da es eine zuverlässige Simulation der Faktoren ermöglicht, die bei der Behandlung der intraoralen Problempunkte beachtet werden müssen. Das folgende Fallbeispiel beschäftigt sich mit den verschiedenen Behandlungsoptionen von Diastemata. Basierend auf den gewonnenen Informationen des diagnostischen Wax-ups soll hier die Erstellung eines Behandlungsplans zur Lösung des Problems

Schlagwörter: Ästhetik, Frontzahnrestauration, Diastemata, Behandlungsplanung, diagnostisches Wax-up
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export