Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 11     8. Nov. 2005
Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 11  (08.11.2005)

BASICS, Seite 1152-1170


Einfacher und besser: Fehlervermeidung in der Implantatprothetik
Calesini, Gaetano / Scipionii, Agostino / Micarelli, Costanza / Canalis, Roberto
Die interzeptive Behandlungsstrategie soll Fehler in der Implantatprothetik verhindern und nachträgliche Maßnahmen zur Korrektur oder Kompensation überflüssig machen. Sie umfasst eine Reihe von Vereinfachungen, die nicht nur den Zeit- und Kostenaufwand senken, sondern auch die Qualitätsstandards von Implantatprothetiken erhöhen und das persönliche Zusammenspiel innerhalb des Behandlungsteams wie auch mit dem Patienten verbessern soll. Diese Arbeit beleuchtet, wie sich die interzeptive Strategie in drei wichtigen Phasen der Implantatprothetik anwenden lässt: beim Einsetzen der Implantate, bei den Abformungen und bei der Modellherstellung.

Schlagwörter: Implantatprothetik, interzeptive Strategie, Implantation, Abformung, Modellherstellung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export