Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 11     8. Nov. 2005
Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 11  (08.11.2005)

BASICS, Seite 1192-1206


Natürliche Balance
Überlegungen zum Zusammenspiel von Weichgewebe und Morphologie des Zahns
Sasaki, Shoji
Zum Aufbau harmonischer Gingivallinien arbeitet die moderne Zahnheilkunde immer häufiger chirurgisch. Dies geschieht auch unter Berücksichtigung des Zahnfleischsaumes, des schwarzen Dreiecks und der Suprastruktur. Wird die Krone der Subgingivallinie angepasst, unterstützt dies die Entstehung von gesundem Weichgewebe. Mit Hauptaugenmerk auf die morphologischen Charakteristika natürlicher Zähne soll deshalb im folgenden Artikel eine Restauration vorgestellt werden, die unter Berücksichtigung des Zusammenspiels von Zahnwurzel, Konkavlinie, Approximalfläche, Lingualform, Randleisten, der drei Zahnformen und des Zahnfleischs hergestellt wurde. Anhand eines klinischen Fallbeispiels werden die einzelnen Arbeitsgänge erläutert.

Schlagwörter: Morphologie, provisorische Restauration
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export