Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 12     9. Dez. 2005
Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 12  (09.12.2005)

SPECIAL, Seite 1297-1307


Materialunverträglichkeit am Patienten und deren Testung - nicht nur eine Frage der Allergie
Blankenstein, Felix
In der Bevölkerung werden alle denkbaren und nicht eindeutig zuzuordnenden Beschwerden häufig auf eine Allergie zurückgeführt. Längst aber ist klar, dass sich z. B. die zahnmedizinisch definierten Intoleranz auf mehr als nur allergische Reaktionen erstreckt, diese sogar seltener als allgemein angenommen auftreten. Deshalb muss der differentialdiagnostische Aspekt der Intoleranz an erster Stelle behandelt werden. Denn Allergiediagnostik in der Mundhöhle ist zuallererst Ausschlussdiagnostik. Der Artikel versucht, einen Überblick über das weite Feld der Intoleranzreaktionen zu geben und mit bestehenden Begriffsverwirrungen aufzuräumen, die auch durch die zunehmende Materialvielfalt und die allgemein gesteigerte Sensibilität diesem Thema gegenüber immer unübersichtlicher werden.

Schlagwörter: Zahnersatz, Materialunverträglichkeit, Allergie, Terminologie, Diagnostik
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export