Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 12     9. Dez. 2005
Quintessenz Zahntech 31 (2005), Nr. 12  (09.12.2005)

SPECIAL, Seite 1331-1335


Zellbiologische Untersuchungen zur Akuttoxizität von Dentalgips
Dartsch, Peter C. / Drysch, Klaus / Röder, Verena
Die Vielzahl mechanisch zu bearbeitender Materialien im zahntechnischen Labor führt zu einer multiplen inhalativen und dermalen Staubbelastung der Beschäftigten. Vor dem Hintergrund einer sich ständig weiter entwickelnden Palette neuer Werkstoffe und Hilfschemikalien entstehen neben bereits bekannten auch neue arbeitsstoffbedingte Risiken mit noch ungeklärter toxikologischer Relevanz. Welchen Anteil des Gefährdungspotenzials die Stoffgruppe der Dentalgipse in den beruflichen Alltag des zahntechnischen Personals einbringt, war Gegenstand der vorliegenden Untersuchungen.

Schlagwörter: Dentalgipse, Gefährdungspotential, gesundheitliche Risiken, inhalative und dermale Staubbelastung, Allergien
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export