Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 38 (2012), Nr. 5     7. Mai 2012
Quintessenz Zahntech 38 (2012), Nr. 5  (07.05.2012)

STATEMENT, Seite 542-549


Ein System zur Herstellung reproduzierbarer Probekörper
Spintzyk, Sebastian / Wölz, Gerald / Geis-Gerstorfer, Jürgen
Um den Erfolg einer keramischen Restauration zu gewährleisten, muss der Keramikbrennofen ein gleichbleibendes Brennergebnis liefern. Sollte dies nicht der Fall sein, muss der Zahntechniker seinen Ofen nachkalibrieren. Eine Alternative zur Silberproben-Kalibrierung ist die nach DIN 13905-2 beschriebene Ofenkalibrierung mittels Brenngradbestimmung. Um diese durchzuführen, wurde das Pellettor®-System entwickelt. Mit dem System lassen sich Keramikprüfkörper reproduzierbar herstellen. Im folgenden Beitrag wird das System mit seiner Handhabung vorgestellt.

Schlagwörter: Dentalkeramikofen, Ofenkalibrierung, Brenngradbestimmung, Verblendkeramik
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export