Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 38 (2012), Nr. 6     4. Juni 2012
Quintessenz Zahntech 38 (2012), Nr. 6  (04.06.2012)

BASICS, Seite 656-660


Digitaler Workflow - alte Abläufe in neuem Design?
Riquier, Ralph
Der Autor widmet sich der Frage, ob durch den digitalen Workflow in Zahnmedizin und Zahntechnik tatsächlich neue Wege oder nur technologische Weiterentwicklungen alter Arbeitsabläufe entstehen. Um dies zu hinterfragen, wird der digitale Workflow aus zwei verschiedenen Sichtweisen beurteilt, in Bezug auf den internen Arbeitsprozessen und in Bezug auf den Arbeitsablauf (Arbeitsteilung), hierbei vor allem auf den Arbeitsfluss (Auftragsfluss) zwischen den einzelnen Marktteilnehmern bezogen. Anhand des Beispiels der intraoralen Abformung werden verschiedene Workflow-Szenarien vorgestellt und diskutiert.

Schlagwörter: Digitaler Workflow, interne Arbeitsprozesse, Arbeitsablauf, Arbeitsfluss, intraorale Abformung, Workflow-Szenarien
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export