Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 38 (2012), Nr. 7     10. Juli 2012
Quintessenz Zahntech 38 (2012), Nr. 7  (10.07.2012)

BASICS, Seite 840-848


Dentolabiale Analyse
Teil 4: Interinzisallinie, Mittellinie, Okklusionsebene und Kommissurenlinie
Fradeani, Mauro
Jeder Mensch hat den Wunsch nach einem angenehm wirkenden Lächeln. Es ist Aufgabe des behandelnden zahnmedizinisch-zahntechnischen Teams, die vorhandenen funktionalen Mängel zu korrigieren, die ästhetischen Wünsche des Patienten zu erfüllen und gleichzeitig seinen individuellen Gesichtsausdruck unverfälscht zu bewahren. Dabei darf man aber den größeren Zusammenhang des Gesichts nicht aus den Augen verliert. Dieser vierte Teil einer Beitragsreihe zum Thema dentolabiale Analyse widmet sich der Interinzisallinie, der Mittellinie, der Okklusionsebene und der Kommissurenlinie.

Schlagwörter: Ästhetik, dentofaziale Ästhetik, ästhetische Analyse, Mimik, dentolabiale Analyse, Interinzisallinie, Mittellinie, Okklusionsebene, Kommissurenlinie
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export