Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 38 (2012), Nr. 11     8. Nov. 2012
Quintessenz Zahntech 38 (2012), Nr. 11  (08.11.2012)

STEP BY STEP, Seite 1328-1337


Eine effiziente Methode zur zahntechnischen Rekonstruktion natürlich wirkender Weichgewebestrukturen
Fürgut, Viktor
Für die "Kassenprothese" ist eine natürliche Zahnfleischgestaltung leider nicht vorgeschrieben, für eine individuelle rote Ästhetik aber zwingende Notwendigkeit. Der Beitrag erläutert, wie mit entsprechenden Materialien und wenigen "geübten" Handgriffen bei herausnehmbarem Zahnersatz sehr ansehnliche Ergebnisse erreicht werden können. Die Mehrkosten, die dem Patienten dadurch entstehen, sind steuerbar und sollten angesichts des Ergebnisses keinen Anlass zur Diskussion geben. Künftig werden solche Versorgungen eine nicht unerhebliche Rolle im Wertschöpfungsprozess eines Labors spielen.

Schlagwörter: Totalprothetik, Prothesengestaltung, Implantatbrücken, herausnehmbare Versorgungen, rot-weiße Ästhetik, rosa Ästhetik
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export