Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 39 (2013), Nr. 3     12. Mär. 2013
Quintessenz Zahntech 39 (2013), Nr. 3  (12.03.2013)

STEP BY STEP, Seite 292-304


Komposit-Küvettentechnik mit Ceramage
Gehringer, Uwe / Biber, Clemens
Ein Full-Wax-up entsteht auf Basis einer sprachgeführten und mit dem Patienten ästhetisch erarbeiteten Frontzahnaufstellung, umfasst die Morphologie der Einzelzähne, die Funktion der Seitenzähne zueinander sowie die korrekte Lage der Gingivazenite bzw. Papillenlängen und das gesamte harmonische Erscheinungsbild der Versorgungsplanung. Um genau diese erarbeitete Planung bzw. das Erscheinungsbild des Prototyps für die definitive Arbeit konservieren zu können, benötigt man maximale Kontrolle. Diese erreichen die Autoren mithilfe der Komposit-Küvettentechnik, die der Beitrag anhand eines Beispielfalls vorstellt und mit dem mikrokeramikverstärkten Komposit-System Ceramage umgesetzt wird.

Schlagwörter: Abnehmbare Implantatprothetik, Komposit-Küvettentechnik, PMMA-Basis, Gerüstdesign, Kompositverarbeitung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export