Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 40 (2014), Nr. 5     8. Mai 2014
Quintessenz Zahntech 40 (2014), Nr. 5  (08.05.2014)

BASICS, Seite 570-586


Das PlaneSystem - vom analogen Gips- zum digitalen CAD-Modell
Sicherer Workflow durch lagerichtiges Erfassen und patientenspezifisches Übertragen der Okklusionsebene in einen virtuellen Artikulator
Plaster, Udo
Das PlaneSystem dient der fehlerreduzierten Referenzierung und Registrierung des Oberkiefers in den analogen und virtuellen Artikulator. Mit den Komponenten PlaneFinder und PlanePositioner werden die variierenden intra- und extraoralen Gesichtslinien patientenindividuell erfasst und in einen neu gestalteten analogen Artikulator übertragen, um sie dann eins zu eins in einen virtuellen Artikulator zu transferieren. Ein neues Softwaremodul unterstützt Analyse und Planung sowie Aufstellung und Modellation der Zähne. Damit erhält der Zahnarzt eine gesicherte Basis für die Bestimmung von Zentrik und Kieferrelation. Die digitale Prozesskette zur Herstellung optimierter Schienen oder Provisorien ist geschlossen.

Schlagwörter: Patientenanalyse, Kommunikation, Ala-Tragus-Ebene, Natural Head Position (NHP), Okklusionsebene, PlaneFinder, PlanePositioner, CAD-PlaneTool PS1-3D, virtueller Artikulator PS1-3D
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export