Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 43 (2017), Nr. 1     3. Jan. 2017
Quintessenz Zahntech 43 (2017), Nr. 1  (03.01.2017)

CASE REPORT, Seite 26-39


Lappenfreie ästhetische Gingivakorrektur
Das ultimative Konzept zur Kronenverlängerung
Contreras Molina, Ivan / Contreras Molina, Gildardo / Carvalho Encarnação, Isis / Soares, Cristiano / Narciso Baratieri, Luiz
Übermäßige Sichtbarkeit der Gingiva kann ein Lächeln stark beeinträchtigen. Bei der parodontalchirurgischen Korrektur dieses Problems muss die nachfolgende prothetische Rehabilitation berücksichtigt werden. Dieser Artikel stellt eine innovative lappenfreie Technik vor, die bei minimalem Gewebetrauma in Verbindung mit nichtinvasiven Restaurationen stabile, hochästhetische Resultate ermöglicht.

Schlagwörter: Parodontalchirurgie, Kronenverlängerung, lappenfreie Gingivakorrektur, Zahnfleischlächeln, Non-prep-Veneers
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export