Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 43 (2017), Nr. 3     7. Mär. 2017
Quintessenz Zahntech 43 (2017), Nr. 3  (07.03.2017)

STEP BY STEP, Seite 314-333


Implantatgetragene Lösungen nach Tumorresektion im Vergleich
Cara I-Bridge versus cara I-Bar mit jeweils angulierten Schraubenkanälen - ein Anwenderbericht
Maier, Björn / Güth, Jan-Frederik / Mast, Gerson / Schweiger, Josef
Nach tumorbedingter Teilresektion des Oberkiefers und anschließender mikrochirurgischer Geweberekonstruktion wurde für eine junge Patientin eine sowohl funktionell als auch ästhetisch ansprechende prothetische Lösung gesucht. In dieser Falldarstellung werden zwei primär verblockte Versorgungsmöglichkeiten mittels Implantatbrücke und Stegversorgung vorgestellt. Auch wenn letztendlich die festsitzende Arbeit (cara I-Bridge) eingesetzt wurde, weist die Steg-Option (cara I-Bar) einige bemerkenswerte Vorteile auf. Welche Kriterien bei der Wahl der passenden Versorgung zu beachten sind und wie sich beide Lösungen unterscheiden, zeigt die abschließende Gegenüberstellung.

Schlagwörter: cara I-Bridge, cara I-Bar, angulierte Schraubenkanäle, Implantatbrücke, Stegversorgung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export