QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 43 (2017), Nr. 9     7. Sep. 2017
Quintessenz Zahntech 43 (2017), Nr. 9  (07.09.2017)

CASE REPORT, Seite 1154-1162


Zwei monolithische Vollkeramikkonzepte und ihre Indikationen im Vergleich
Zirkonoxidverstärkte Lithiumsilikatkeramik (Celtra) neben Zirkonoxid (Cercon Base light)
Bömicke, Wolfgang / Spatola, Gianluca
Vollanatomisch (monolithisch) eingesetzt, ermöglichen moderne Keramiken metallfreie Restaurationen auch dort, wo mit höheren Kräften gerechnet werden muss, z. B. im Seitenzahnbereich oder auf Implantaten. Die Wahl einer hochfesten Glaskeramik vereinfacht es dabei, im sichtbaren Bereich ein ästhetisches Behandlungsergebnis zu erzielen. Der nachfolgende Fall illustriert in diesem Zusammenhang die ästhetische und funktionelle Rehabilitation einer bilateral verkürzten Zahnreihe mit zahngetragenen Kronen aus einer neuen Glaskeramik (zirkonoxidverstärktes Lithiumsilikat) und implantatgetragenen Kronen aus Zirkonoxid.

Schlagwörter: Zirkonoxidverstärktes Lithiumsilikat, vollanatomisches Zirkonoxid, implantatverankerter Zahnersatz, monolithische Vollkeramikkronen
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)