Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 43 (2017), Nr. 10     2. Okt. 2017
Quintessenz Zahntech 43 (2017), Nr. 10  (02.10.2017)

CASE REPORT, Seite 1350-1357


Ästhetischer Lückenschluss mit Non-Prep-Veneers
Behandlungskonzept zur ästhetischen Rehabilitation bei Nichtanlage von Schneidezähnen
Drachenberg, Arnold
Ob zur Korrektur von Form-, Farb- oder Oberflächenanomalien: Non-Prep-Veneers haben sich als minimal-invasive Restaurationsform bestens bewährt. Der Patientenfall zeigt, wie die Oberkieferfront einer Jugendlichen, deren 2er nicht angelegt waren, mit sechs Non-Prep-Veneers harmonisch umgestaltet wurde.

Schlagwörter: Vollkeramik, Wax-up, Non-Prep-Veneers, Patientenkommunikation
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export