Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 3     5. Mär. 2018
Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 3  (05.03.2018)

STEP BY STEP, Seite 338-352


Extendierte keramische Veneers als Alternative zur Vollkrone
Empfehlungen zur klinischen und zahntechnischen Umsetzung
Rinke, Sven / Fischer, Carsten
Extendierte keramische Veneers sind bei einer geeigneten Indikationsstellung eine sinnvolle Alternative zu klassischen Vollkronen. Zur Vermeidung materialbedingter Versagensfälle sollten ausschließlich hochfeste Glaskeramiken (mittlere Biegefestigkeit > 350 MPa) genutzt werden, die Restaurationen erfordern außerdem eine volladhäsive Befestigung. Das durch die erhöhte Dentinexposition bestehende Risiko eines Retentionsverlustes sollte durch Präparationsmodifikationen im inzisalen Bereich (inzisale palatinale Hohlkehle) reduziert werden.

Schlagwörter: Keramikveneer, Glaskeramik, Lithiumdisilikatkeramik, klinische Bewährung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export