Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 5     2. Mai 2018
Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 5  (02.05.2018)

BASICS, Seite 708-716


Ohne CAM nichts los - mit manchmal auch nicht
Grundsätze zum dentalen Datenaustausch
Hutsky, André / Marunde, Carsten
In zunehmendem Maße ist es möglich, mithilfe von CAD/CAM biologisch verträglichen Zahnersatz und dentales Zubehör ökonomisch effizient herzustellen. Es sollten offene, neutrale Datenformate gewählt werden, um Schnittstellenprobleme zu vermeiden. Von den meisten Produktionsmaschinen werden diese unterstützt. Generell sollte möglich sein, dass der Anwender eingreifen kann, wenn Fehler auftreten. Die Berechnung des NC-Programms sollte ebenso automatisch erfolgen wie die Datenübertragung an die geeignete Maschine, damit der Bediener lediglich eine überwachende Funktion hat. Wichtig ist außerdem ein funktionierender Online- und Telefonsupport.

Schlagwörter: CAD/CAM, Schnittstellen, Datenaustausch, Frässtrategien, Geometriedaten
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export