Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 9     3. Sep. 2018
Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 9  (03.09.2018)

Seite 1196-1208


Smart, aber unsicher - Datenschutz bei E-Health-Anwendungen
Knizhnikova, Nastasia / Bauer, Christoph
Das Sammeln medizinischer Daten über mobile Geräte, wie Smartphones oder sogenannte Wearables, hat viele Vorteile. So können Patientenakten zusammengeführt, falsche Medikationen verhindert und frühzeitig mögliche Erkrankungen erkannt werden. Andererseits sind viele dieser E-Health-Anwendungen in Sachen Datenschutz kaum gesichert, wodurch ein Missbrauch der Daten möglich wird. Diejenigen Anwendungen, wie z. B. Apps, werden in Zukunft einen Wettbewerbsvorteil haben, die einen umfassenden Datenschutz gewährleisten können.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export