Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 11     5. Okt. 2018
Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 11  (05.10.2018)

SPECIAL, Seite 1450-1457


Aktueller Stand von Verblendkompositen
Einsatz des Verblendkompositsystems VITA VM LC flow
Löw, Johannes / Sperlich, Daniel
Mit modernen Verblendkompositsystemen können mittlerweile alle Farbnuancen und Effekte wie bei keramischen Verblendsystemen erzielt werden. Die fließfähigen und modellierbaren Kompositvarianten zeichnen sich durch eine abgestimmte Rezeptur, Farbtreue und Kombinierbarkeit mit anderen Materialen aus. Im Folgenden wird die chemische Rezeptur moderner Kompositsysteme grundlegend erläutert und anhand zweier praktischer Beispiele gezeigt, wie mit dem lichthärtenden und fließfähigen Verblendkompositsystem VITA VM LC flow effizient und disziplinübergreifend gearbeitet werden kann.

Schlagwörter: Verblendkomposit, individualisierbare Prothesenbasis, Verblendung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export