Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 11     5. Okt. 2018
Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 11  (05.10.2018)

SPECIAL, Seite 1458-1468


Tiefziehverblendung aus Polyetheretherketon
Ergebnisse eines zweijährigen interdisziplinären Entwicklungsprojektes
Lümkemann, Nina / Eichberger, Marlis / Riquier, Ralph / Schuhmann, Norbert / Gesewsky, Andreas / Stawarczyk, Bogna
Nachdem das Projektteam der Universität München vor vier Jahren die Tiefziehverblendung in der QZ beschrieben hat, berichtet es nun über die erfolgreiche Umsetzung der zum Patent angemeldeten Verblendtechnologie. Beschrieben werden die Entwicklung der PEEK-Tiefziehfolie, eines Tiefziehgerätes und eines CAD-Softwaretools, die Auswertung der Tiefziehergebnisse sowie die Entwicklung und der Test eines entsprechenden Verbundkonzeptes. Im Ergebnis stellt sich eine mittlere Verbundfestigkeit von 8,7 MPa heraus.

Schlagwörter: Tiefziehverblendung, Polyetheretherketon, Verblendtechnologie, Verbundfestigkeit, Verbundkonzept
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export