Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 12     5. Dez. 2018
Quintessenz Zahntech 44 (2018), Nr. 12  (05.12.2018)

BASICS, Seite 1592-1600


Anwendungserfahrungen mit GC Initial LiSi Press
Adyani-Fard, Dana / Hetjens, Markus
Die Lithiumdisilikat-Glaskeramik GC Initial LiSi Press (GC, Tokio, Japan) ist eine Presskeramik, die die Verarbeitung vereinfacht und gleichzeitig hohen Ansprüchen in Bezug auf Ästhetik und physikalische Eigenschaften gerecht wird. Außerdem vereinfacht sie die Farbbestimmung und lässt sich mit den Kompositen der G-ænial- und der Essentia-Palette kombinieren. Dies erleichtert die Abstimmung zwischen Zahntechnik und Zahnmedizin, was an einem Praxisfall beschrieben wird.

Schlagwörter: Glaskeramik, Presskeramik, Malfarben, Komposit, adhäsive Befestigung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export