Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 45 (2019), Nr. 7     3. Juli 2019
Quintessenz Zahntech 45 (2019), Nr. 7  (03.07.2019)

ERFAHRUNGSBERICHT, Seite 926-936


Prothetikinitiierte Periimplantitis - ein Problem in der Implantatprothetik
Erkenntnisse aus 25 Jahren Erfahrung mit der Herstellung von Zahnersatz
Bollack, Wolfgang / STeigmann, Marius
Viele Experten befürchten, dass in einigen Jahren vor allem bei festsitzendem und zementiertem Zahnersatz eine Periimplantitiswelle bevorsteht. Neben chirurgischen Problemen und Risiken werden aus prothetischer Sicht vor allem zwei Hauptgründe genannt: Die sogenannte Zementitis, also nicht ausreichend entfernte Zementreste, und die eingeschränkte Reinigungsfähigkeit, z. B. bei umfangreichen Versorgungen mit angebrannter rosa Keramik. Die Autoren berichten aus ihren eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen.

Schlagwörter: Zementitis, Periimplantitis, Implantatprothetik, Reinigungsfähigkeit
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export