We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Quintessenz Zahntech 45 (2019), No. 8     5. Aug. 2019
Quintessenz Zahntech 45 (2019), No. 8  (05.08.2019)

ERFAHRUNGSBERICHT, Page 1028-1041, Language: German


Diagnostik - Planung - Kommunikation
Bezugsebenen und Informationsfluss von der Praxis zum Labor
Kamm, Karsten
Fast alle Gesichter haben Asymmetrien, die den Verlauf der Okklusionsebene beeinflussen. Um das Oberkiefermodell in den Artikulator zu übertragen, werden bislang zumeist die Campersche Ebene, die Frankfurter Horizontale und die Patientenhorizontale verwendet. Dies führt aber zu Ungenauigkeiten, die die Funktionalität der Versorgung beeinträchtigen können. Beschrieben werden der Umgang mit dem PlaneSystem® und das Wechselspiel zwischen digitalem und analogem Workflow bei der korrekten Übertragung der Referenzebenen, um einen nicht nur ästhetischen, sondern auch funktionalen Zahnersatz zu ermöglichen.

Keywords: Okklusion, Artikulator, Referenzebene, Funktion, Ästhetik