Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 45 (2019), Nr. 9     4. Sep. 2019
Quintessenz Zahntech 45 (2019), Nr. 9  (04.09.2019)

ERFAHRUNGSBERICHT, Seite 1140-1152


Digitale Konstruktion und Fertigung einer Interimsprothese aus Valplast®
Mutschler, Moritz / Krämer Fernandez, Pablo / Kuscu, Ebru / Wahl, Eugen / Hüttig, Fabian / Spintzyk, Sebastian
Interimsprothesen aus Valplast® sind flexibel und bieten eine hohe Ästhetik, sodass sie gut im Frontzahnbereich eingesetzt werden können. Beschrieben wird der digitale Workflow zur Herstellung einer solchen Interimsprothese. Mithilfe der additiven Fertigungstechnik und Valplast® wurde die Patientin mit einem ästhetisch ansprechenden sowie funktionellen metallfreien Interimszahnersatz versorgt. Valplastprothesen zeichnen sich außerdem durch einen hohen Tragekomfort aus. Allerdings ist zu beachten, dass bei kognitiv eingeschränkten Patienten das Risiko einer Aspiration oder des Verschluckens erhöht ist. Darüber hinaus gilt es zu beachten, dass die Klammerverläufe einer besonderen Nachsorge und hohen Mundhygiene-Compliance des Patienten bedürfen, um parodontale Erkrankungen zu verhindern.

Schlagwörter: additive Fertigung, Intraoralscanner, digitaler Workflow, 3-D-Druck, Interimsprothese
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export