Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 45 (2019), Nr. 10     1. Okt. 2019
Quintessenz Zahntech 45 (2019), Nr. 10  (01.10.2019)

Digitaler Sonderdruck INDUSTRIEREPORT, Seite 1270-1278


Schienenkunststoffe im Vergleich
Unterschiedliche Herstellungskonzepte von Scheu-Dental
Büscher, André
Der Beitrag lässt bewusst die digitalen Technologien außer Acht und stellt den herkömmlichen Weg der Schienenherstellung mit drei unterschiedlichen Materialien vor. Hintergrund dafür ist, dass bei den gewohnten Materialien eine stetige Weiter- und Neuentwicklung stattfindet, die im zahntechnischen Alltag leicht aus dem Blickfeld gerät. Gegenübergestellt werden ein konventioneller Schienenkunststoff (DURASPLINT®), ein lichthärtender Schienen-Aufbaukunststoff (DURASPLINT® LC) und ein thermoaktives Schienenmaterial mit Memoryeffekt (DURASPLINT® flex). Die beiden erstgenannten Kunststoffe benötigen als Basis eine tiefgezogene Schiene, die mit dem entsprechenden Kunststoff aufgebaut wird. DURASPLINT® flex kommt ohne Schienenbasis aus.

Schlagwörter: Aufbissschiene, Knirscherschiene, adjustierte Oberfläche, Tiefziehtechnik