Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 46 (2020), Nr. 10     2. Okt. 2020
Quintessenz Zahntech 46 (2020), Nr. 10  (02.10.2020)

WISSENSCHAFT, Seite 1064-1074


Digitaler Praxis-Workflow für die Alignertherapie unter Verwendung eines Filament-3-D-Druckers
Technische Überlegungen und Fallserie
Krey, Karl-Friedrich / Hartmann, Marcel / Schicker, Peter / Corteville, Frederic / Eigenwillig, Philipp
Mit zunehmender Verbreitung von Intraoralscannern und 3-D-Druckern in der kieferorthopädischen Praxis ist es inzwischen möglich, einen vollständig digitalen Workflow für die Herstellung von Alignern im Zahntechniklabor zu implementieren. Intraoral- wie auch Modellscanner liefern hochgradig genaue virtuelle Modelle für die Diagnose und anschließende Verwendung als virtuelle Arbeitsmodelle mit reduzierter, hufeisenförmiger Basis. Im Beitrag werden technische Aspekte und Druckmaterialien des Schmelzschichtungsverfahren im Detail erörtert. Klinische Fälle illustrieren die technischen Erklärungen. Sie belegen, dass sich Filament-3-D-Drucker für die Herstellung von Arbeitsmodellen für die Alignertechnik eignen.

Schlagwörter: Aligner, digitaler Workflow, 3-D-Druck, Modellherstellung, Schmelzschichtung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export