Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
QZ - Quintessenz Zahntechnik
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz Zahntech 46 (2020), Nr. 10     2. Okt. 2020
Quintessenz Zahntech 46 (2020), Nr. 10  (02.10.2020)

INNOVATION, Seite 1076-1089


Alignertherapie mit Zweiphasenkonzept
Neuer Ansatz bei der Herstellung von Kunststoffschienen
Garcia, Alma
Der Einsatz von Alignern zur Therapie unterschiedlichster Zahnfehlstellungen hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Befördert wird dieser Prozess durch neue Materialien und die zunehmende Digitalisierung in der Kieferorthopädie. Das Dentallabor Rüberling + Klar (R+K) aus Berlin hat mit der Organical® Aligner Therapie die klassische Alignertherapie um einen intervallartigen Wechsel zwischen Flexibilisierung- (F-Schiene) und Stabilisierungsschiene (S-Schiene) ergänzt. Dadurch sollen der Tragekomfort und die Prozesssicherheit verbessert und die Stellungskorrekturen beschleunigt werden. Der Beitrag schildert das Vorgehen und zeigt Ergebnisse einzelner Patientenfälle.

Schlagwörter: Aligner, Kieferorthopädie, virtuelle Therapieplanung, Zweiphasenkonzept, DLP-Druck
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export